Aktionsplan zur Verstetigung und vorangegangene IHEKs

Nach 15 Jahren wird unser QM-Gebiet verstetigt, das heißt, es wird ab 2021 aus der Sonderförderung des Programms Soziale Stadt entlassen und wieder regulär durch den Bezirk Mitte betreut. Das Programm Soziale Stadt ist eine zeitlich begrenzte Unterstützung für ausgewählte Gebiete. Deshalb wird in regelmäßigen Abständen untersucht, in welchen QM-Gebieten die Sonderförderung beendet werden kann, weil das Gebiet erfolgreich stabilisiert ist. Weitere Information zum Thema Verstetigung finden Sie hier.

Die Arbeit des Quartiersmanagements Brunnenviertel-Ackerstraße sowie das Engagement aller beteiligten Akteure hat seit Beginn der Förderung 2005 Wirkung gezeigt.

Folgende Ziele wurden im QM Brunnenviertel-Ackerstraße erreicht:

  • es gibt viele engagierte Bewohner*innen und starke Partner, die Verantwortung für den Kiez übernehmen
  • mit dem Familienzentrum Wattstraße und dem VikiHaus wurden wichtige Ankerorte geschaffen
  • an den Schulen konnten wichtige Prozesse angestoßen und Profile entwickelt werden
  • es sind viele informelle Kontakte und Venetzungen zwischen Akteuren entstanden wie der Quartiersrat, der sich aus den zentralen Einrichtugnsakteuren und engagierten Bewohner*innen zusammensetzt, oder der interkulturelle Dialog mit regelmäßigen Feiern und viele Netzwerke mehr

Deswegen beschloss der Senat 2018, dass unser QM-Gebiet Ende 2020 aus dem Programm entlassen und das Vor-Ort-Büro geschlossen wird. In der  zweijährigen Überleitungsphase bis 2020 werden gezielt Projekte gefördert, die das Quartier auf die Zeit nach der Förderung durch das Quartiersmanagement vorbereiten und es wird geklärt, wie der Bezirk die Strukturen weiter in seine Regelförderung übernimmt. Diese Maßnahmen zur Verfestigung der aufgebauten Strukturen im Quartier werden im Aktionsplan beschrieben. Der Aktionsplan wurde Ende 2018 vom QM-Team verfasst und partizipativ mit Bewohner*innen und Einrichtungsvertreter*innen, dem Quartiersrat, dem Bezirksamt Mitte und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen weiterentwickelt und abgestimmt. Am 02.07.2019 wurde der Aktionsplan in der BVV des Bezirks Mitte beschlossen.

Den vollständigen Aktionsplan können Sie hier als pdf Datei herunterladen.

Wichtige Maßnahmen des Aktionsplans sind:

  • Stärkung des Familienzentrums Wattstraße und des VikiHauses sowie Aufbau der Alten Waschküche als Begegnungsorte mit unterschiedlichem Profil
  • Sicherung des langfristigen Engagements der Beteiligungsgremien und anderer ehrenamtlich Aktiver
  • Einsetzen einer Stadtteilkoordination plus, um Einrichtungen und Bewohner*innen im Übergang zu begleiten und bestehende Netzwerke zu erhalten
  • Untersützung der Schulen auf dem Weg zum MINT-Campus
  • Durchführung notwendiger baulicher Maßnahmen soziokultureller Einrichtungen

 

Das Team des Quartiersmanagements Ackerstraße bedankt sich bei allen aktiven Bewohner*innen und Einrichtungsvertreter*innen im Quartier für die geleistete Arbeit und freut sich über Ihr/Euer weiteres Engagement für eine gute Nachbarschaft in der Verstetigungszeit und darüber hinaus.

Ihr QM-Team im Vor-Ort-Büro Jasmunder Straße

 

Integrierte Handlungs- und Entwicklungskonzepte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorbemerkung - IHEK 2017/18
Das „Integrierte Handlungs- und Entwicklungskonzept 2017/18“ (IHEK) ist der zehnte Zwischenbericht seit Festlegung des Gebietes im Jahr 2005. Gliederung und Struktur basieren auf den Vorgaben der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Referat IVB. Ab dem Jahr 2013 wird das IHEK in einem zweijährlichen Rythmus verfasst.
 
Das QM-Team wünscht allen Leserinnen und Lesern der Handlungskonzepte eine interessante Lektüre.