Familienflohmarkt zum Fest der Nachbarn

Fest der NachbarnAm 25. Mai (Freitag) lädt das Familienzentrum Wattstraße ein zu einem Familienflohmarkt. Anlass ist das 18. Fest der Nachbarn, das europaweit gefeiert wird. Von 14 bis 17 Uhr wird hinter dem gelben Zaun getrödelt. Auch Kaffee und Kuchen gibt es.

 

Das Familienzentrum Wattstraße, das Olof-Palme-Zentrum und der Nachbarschaftsverein Brunnenviertel laden alle Anwohner ein, am Sonnabend in der Wattstraße 16 von Nachbar zu Nachbar alte Dinge zu kaufen und zu verkaufen. Außerdem gibt es eine lange Tafel, wie sie für das Fest der Nachbarn typisch ist. An dieser kann geplauscht werden und es gibt Kaffee und Kuchen.

Hintergrund zum Fest der Nachbarn

Erfunden hat den Nachbarschaftstag Atanase Périfan im Jahr 1990. Er gründete den Verein "Paris der Freunde" im 17. Arrondissement, einem Bezirk im Norden der französischen Hauptstadt, in dem unterschiedliche soziale Schichten zusammen leben. Sein Ziel war es, etwas gegen Isolation in der Großstadt zu tun. 1999 fand das erste Fest unter dem Titel "Immeubles en fête - la fête des voisins" (Häuserparty - Tag der Nachbarn). Schnell breitete sich die Idee aus. Seit 2004 wird der Tag europaweit begangen. Im letzten Jahr wurde in 1.450 Städten in 50 Ländern gefeiert.

Weitere Infos:
Infos des Familienzentrums Wattstraße auf www.das-fest-der-nachbarn.de

Familienzentrum Wattstraße

23.05.2018

Text und Fotos: Andrei Schnell