Wege finden im Brunnenviertel

Markus Schroeppel Elimination of doubtEin gutes Wegeleitsystem hilft den Menschen bei der Suche nach kurzen Wegen. In seiner Doktorarbeit beschreibt Markus Schroeppel zwei Beispiele von Wegeleitsystemen für das Brunnenviertel. Das erste Beispiel ist ein Entwurf für ein Wegeleitsystem innerhalb des Humboldthain. Das zweite Beispiel ist ein Vorschlag für den gesamten Brunnenkiezl. Die Doktorarbeit in englischer Sprache kann online gelesen werden.

Es ist eine Besonderheit des Brunnenviertels, dass in ihm schon seit Jahrzehnten Bodenmarkierungen genutzt werden, um sich besser zurecht zu finden. An vielen Kreuzungen im Kiez sind im Bürgersteig aus kleinen Granitsteinen Kompasse eingelassen (siehe Foto oben). Statt Bodenmarkierung sagt man heute "floor marking". Und statt Wegeleitsystem oder Wegführung sagt man heute Signage. Markus Schroeppel hat in seiner 2015 abgeschlossenen Doktorarbeit "Elimination of doubt" neue Antworten auf die alte Frage gefunden: Welche Schilder helfen Menschen, den besten Weg zu finden?

Dissertation Makrus Schroeppel Elimination of doubtAb Seite 127 seiner Doktorarbeit beschreibt Markus Schroeppel, wie seine Studenten und Studentinnen Ideen für eine Beschilderung des Humboldthaines gefunden haben. Die Ergebnisse waren bereits am 25. Juni 2012 im GesundbrunnenCenter ausgestellt worden. Auf Seite 135 seines Buches finden sich Beispiele aus der Ausstellung, die damals den Titel trug "Im Park verlaufen? Von wegen".

Ab Seite 154 wird die Entwicklung einer Wegführung für das Brunnenviertel beschrieben. Die von Studenten und Studentinnen entworfenen Stadtteil-Pläne und Richtungsschilder sind ab Seite 167 abgedruckt. Die Entwürfe für das Brunnenviertel waren vor drei Jahren als eigenständige Broschüre gedruckt worden und waren am 4. Juni 2013 an den Berliner Senat und Bezirksamt Mitte übergeben. Die Broschüre trägt den Titel "Konzptideen für ein Leit- und Wegesystem im Brunnenviertel, Berlin, Wedding". Diese Broschüre ist leider nicht als PDF im Internet verfügbar.

Das Brunnenviertel wird und wurde bereits mehrmals erforscht. Zum Beispeil von Fabian Nagel in seiner Arbeit "Grenzen des Brunnenviertels" oder von Jonas Kertscher in "Wahrnehmung des Brunnenviertel".

LINKS
Eine Beschreibung der Doktorarbeit in deutscher Sprache bietet der Informationsdienst Wissenschaft
Die komplette Dissertation (englisch) findet sich auf der Webseite von Markus Schroeppel
Artikel zu Fabian Nagel "Grenzen des Brunnenviertel"
Artikel zu Jonas Kertscher "Wahrnehmung des Brunnenviertels"

Markus Schroeppel Elimination of doubt

09.02.2016

Text und Foto: Andrei Schnell

Grafiken: Natascha Klingbeil/Lara Daskalu 2012 und Tanita Helm/Dominic Sanny 2012