Tag der Städtebauförderung auch im Brunnenviertel

Tag der der Städtebauförderung 2015Am 9. Mai findet zum ersten Mal der bundesweite Tag der Städtebauförderung statt. In Berlin stehen 35 Veranstaltungen in zehn Bezirken auf dem Programm. Sie zeigen an konkreten Beispielen, wie vielseitig die Fördergelder des Bundes und des Landes verwendet werden. Im Brunnenviertel gibt es eine Veranstaltung, in ganz Mitte viele weitere.

Ziel des Aktionstages ist es, die Bürgerbeteiligung zu stärken und kommunale Projekte der Städtebauförderung zu präsentieren. Der Aktionstag ist eine gemeinsame Initiative von Bund, Ländern, Deutschem Städtetag sowie Deutschem Städte- und Gemeindebund. Er soll künftig ein Mal im Jahr stattfinden.
 
Im Brunnenviertel findet am 9. Mai in diesem Rahmen der Familienflohmarkt statt. „Gedrucktes Wort, laufende Bilder – Lesefest mit Flohmarkt und Bilderbuchkino“ ist die Veranstaltung vor dem ehemaligen Standort der Hugo-Heimann-Bibliothek in der Swinemünder Straße 80 statt. Insgesamt stehen von 15 bis 19 Uhr für den Verkauf von Flohmarktartikeln und die Präsentation von Angeboten durch Einrichtungen und ehrenamtlich Engagierte aus dem Brunnenviertel etwa 35 Stände zur Verfügung.
 
Das Programm, das sich in erster Linie an Kinder und ihre Familien im Brunnenviertel richtet, hat den Schwerpunkt Bücher und Lesen. Der kleine Bibliotheksbus des Bezirksamts Mitte wird vor Ort sein, geplant sind zudem Lesungen und Bilderbuchkino in einer Jurte. Kleine musikalische Darbietungen runden das Programm ab. Die Familienflohmärkte im Brunnenviertel werden mit Mitteln aus dem Programm „Soziale Stadt“ von den beiden Quartiersmanagements im Brunnenviertel finanziert.
 
Weitere Veranstaltungen im Rahmen des Tages des Städtebauförderung finden im Bezirk Mitte rund um die Müllerstraße, in der Turmstraße sowie in Moabit statt: alle Termine im Bezirk Mitte.
 
Mehr über den Tag der Städtebauförderung am 9. Mai gibt es im Internet unter www.tag-der-staedtebaufoerderung.de. Maßnahmen der Städtebauförderung in Berlin-Mitte werden in einem Flyer erklärt. Konkrete Projekte in Gesundbrunnen werden in einem separaten Informationsblatt dargestellt.

 

Pressemitteilung, bearbeitet: D. Hensel