Waschküche: Treffen der Netzwerker mit den Quartiersräten

Sitzung Quartiersrat BrunnenviertelDie Waschküche steht dem Kiez noch nicht im vollen Umfang zur Verfügung, weil noch ein Notausgang eingebaut werden muss. Kleinere Veranstaltungen mit wenigen Teilnehmern seien jedoch möglich wenn sie dem Projekt Aufbau Aktionsraum Waschküche dienen. Die Wohnungsbaugesellschaft degewo stellt den Raum Waschküche in der Feldstraße 10 zur Verfügung. Am Freitag (24.1.) fand in dem zukünftigen Kieztreffpunkt eine Quartiersratssitzung statt. Es war ein gemeinsames Treffen mit dem Netzwerk Waschküche, das den Raum künftig nutzen möchte.

In der Sitzung ging es vor allem ums Kennenlernen, um den Austausch und um die Vertiefung der Kieznetzwerke. Das ist besonders wichtig, weil das Quartiersmanagement Ackerstraße den Bewohnern nur noch bis zum Ende dieses Jahres zur Seite stehen kann. Das Verfahren Quartiersmanagement endet für das Gebiete Ackerstraße im Dezember 2020.

Quartiersratssitzung WaschkücheDie Fragen und Anmerkungen der Runde zielten auch genau in diese Richtung: Wie ist selbständige Arbeit ohne QM möglich? Wie und vor allem wie oft werden die Bewohner ihre Sorgen und Wünsche künftig Bezirksstadtrat Ephraim Gothe vortragen können? Welche Organisationsform könnte ein Kiezgremium in Zukunft haben? Wann wird die Waschküche genutzt werden können? Es wurde deutlich, dass es noch viele offene Fragen und viel Redebedarf gibt.

Isabell Strieder vom Projekt Stärkung des Quartiersrats, der Ehrenamtlichen und der Akteure für die Phase der Verstetigung präsentierte den Anwesenden zwei Podcasts, die sie gemeinsam mit den Akteuren über die Angebote im Kiez produziert hat. Die kurzen Filme sollen sichtbarer machen, welche Angebote es für verschiedene Gruppen im Gebiet gibt. Darüber hinaus wies sie auf eine Fortbildungsreihe für die Kiezaktiven hin. Denn Kommunikation untereinander und mit Besuchern ist zentral für alle Kiezarbeit.

QuartiersratssitzungKatja Niggemeier vom QM Brunnenstraße bstätigte den Termin zur gemeinsamen Sitzung der Quartiersräte der Gebiet im April. Darüber hinaus lud sie bereits jetzt dazu ein, zur diesjährigen Kiezwerkstatt zu kommen und sich in die Vorbereitungen einzubringen. So entstehen Anknüpfungspunkte für zukünftiges Engagement im Kiez.

Neben den Quartiersräten und dem Quartiersmanagement-Team (QM), Aktiven aus der Nachbarschaft und mehreren Vertretern von aktuellen Projekten im Quartier sowie Vertretern des Bezirksamts Mitte waren auch zwei Quartiersmanagerinnen aus dem QM Brunnenstraße und KiezsportLotsin Susanne Bürgern dabei, die im Nachbar-QM gleichfalls Quartiersrätin ist.

Quartiersratssitzung Januar 2020

27.01.2020

Text und Fotos: Dominique Hensel