Open-Air-Kino auf dem Ackerplatz

Am Freitag, den 25. September, wird der Ackerplatz zum Open-Air Kino. Gezeigt wird
ein "Kiezfilm", in dem die Anwohner*innen des Brunnenviertels die Hauptrolle spielen und ihre Geschichten erzählen. Wer sich oder seine Nachbar*innen einmal auf der großen Leinwand und seinen Kiez in ganz neuem Licht sehen möchte, sollte unbedingt vorbeikommen!

 

"Nachbarschaften stärken, Raum für Gemeinschaft geben" - unter diesem Motto suchte die Joanes Stiftung im Rahmen des Joanes Preises Konzepte für den Ackerplatz. Der Architekt und Künstler Robert Patz gewann mit seiner Idee, Geschichten von Anwohner*innen zu sammeln und daraus einen Film zu machen. Dazu führt er ab Mitte August jeden Donnerstag- und Sonntagnachmittag Interviews auf dem Ackerplatz und streifte mit seiner Kamera durch den Kiez.

Eine erste Fassung des Films wird jetzt von der degewo beim Open-Air Kino auf dem Ackerplatz präsentiert. Aufgrund der aktuellen Situation gibt es zwei Vorstellungen.
Bitte frühzeitig erscheinen, denn die Teilnehmendenzahl ist begrenzt.

Sie sind herzlich eingeladen!

Wann: Freitag, den 25. September 2020 um 18.30 Uhr und um 20.00 Uhr
Wo: Ackerplatz (Ackerstraße 118), 13355 Berlin
Download Flyer

 

14.09.2020

Text: Julia Schonlau, Foto: degewo