Die wichtigsten QM-News in 1 Minute

KrokusMitgärtnern

Wer im Frühjahr auf seinem Balkon Krokusse blühen sehen möchte, der kann sich Blumenzwiebeln im Vorortbüro in der Jasmunder Straße 16 abholen.

Mitturnen

Das Vikihaus hat seinen Wochenplan zusammengestellt - Bewegung oder Hausaufgabenhilfe, alle dürfen auch ohne Vereinsmitgliedschaft mitmachen. Das Wochenprogramm: www.vikihaus.com

Gemütlicher Bastelnachmittag im QM

Am 4. Dezember wurde im Vorortbüro an der Jasmunder Straße friedlich und konzentriert gebastelt. Die Kinder beklebten Gläser mit buntem Transparenzpapier für kleine Teelichter und gestalteten hübsche Weihnachtskarten mit verschiedenen Motiven. Mit Unterstützung der Künstlerin Simone und einigen Müttern konnten sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Frische Waffeln sorgten für eine kleine Stärkung zwischendurch. Anschließend durften sie ihre gebastelten Werke und ein kleines Geschenk des QM-Teams mit nach Hause nehmen.

 

Jahresplaner 2019

Jahresplaner BrunnenviertelDer Jahresplaner 2019 mit Motiven des Brunnenviertels ist fertig. Der A3 große Kalender für Schreibtisch oder Bürowand ist interkulturell, er zeigt die wichtigen Feiertage der großen Religionen. Der 8. März ist in dem Kalender noch nicht als Berliner Feiertag gekennzeichnet. Zum Redaktionsschluss war noch nicht bekannt, ob dieser neue Feiertag bereits 2019 eingeführt wird.

Weitermachen auf der Ackerstraße

Ackerplatz BrunnenviertelDas Projekt "Nächster Halt: Ackerstraße" endet und verabschiedet sich mit Krokuszwiebeln, die von Bewohnern und Bewohnerinnen im Vorortbüro Jasmunder Straße 16 kostenlos abgeholt werden können. Die Hoffnung ist, dass die Nachbarschaft sich nun auch ohne Begleitung durch das Projekt, um ihre Ackerstraße und den "Ackerplatz" kümmert.

Eigenes Programm gegen Rassismus

Zusammen gegen RassismusDas Bündnis Zusammen gegen Rassismus ruft dazu auf, eine eigene Veranstaltung bei den Internationalen Wochen gegen Rassismus im März 2019 zu organisieren. Ziel der Wochen ist es, "darauf aufmerksam zu machen, dass Rassismus gesellschaftliche Realität ist", wie es im Aufruf heißt.

Thesen zum Quartiersmanagement

10. QuartiersrätekongressQuartiersräte aus 38 Stadtteilen diskutierten beim 10. Quartiersrätekongress über die Zukunft des berlinweiten Programms Quartiersmanagement. Senatorin Katrin Lompscher (Linke) stellte Thesen vor, wie das Programm zur Hilfe von benachteiligten Kiezen weiterentwickelt werden kann. Anlass der Weiterentwicklung ist das nahende 20-jährige Bestehen des 1999 gestarteten Quartiersmanagements.

Lesung: Mit Rechten reden

Lesung Mit Rechten redenAm Dienstag, 27. November, kommt der Autor Per Leo ins Familienzentrum Wattstraße. Er hat vor einem Jahr zusammen mit
Maximilian Steinbeis und Daniel-Pascal Zorn den Spiegel-Bestseller "Mit Rechten reden" geschrieben. Um 19 Uhr wird aus seinem Buch lesen und anschließend mit den Gästen diskutieren.

Erste Wohngruppe in Freundschaft eingezogen

+-60 In Freundschaft WohnenFür manch einen ist das Alter ein Schicksalsschlag, obwohl es doch jeden trifft. Doch sechs ältere Frauen im Kiez wollen sich nicht geschlagen gegeben durch das, was sich im Leben jenseits der 60 so ändern kann. „Wir waren immer selbstbestimmte Menschen, das wollen wir bleiben“, sagen sie. Deshalb haben sie im März 2013 eine Mietergruppe gegründet - nun sind sie zusammen in die Usedomer Straße eingezogen.

Abschlusskonzert für Vätergruppe

Şubadap ÇocukDie Vätergruppe im Familienzentrum Wattstaße hat die Musikgruppe Şubadap Çocuk aus der Türkei eingeladen. Die Band tourt fünf Tage in Berlin und gibt ihr Abschlusskonzert für die Väter im Brunnenviertel. Das Konzert am Donnerstag, den 22. November, von 16 bis 17 Uhr ist für ganze Familie geeignet. 

Seiten

Subscribe to Quartiersmanagement Brunnenviertel - Ackerstraße RSS